Zum Hauptinhalt springen

Unser iPhone fängt erstaunliche Videos ein, egal ob Sie in 4K, Zeitlupe oder dem guten alten 1080p aufnehmen. Aber was nützt ein großartiges Video, wenn es niemand sehen kann?

Es ist eine schmerzlose Angelegenheit, so gut wie alles aus iOS zu teilen, und Video ist keine Ausnahme. Welche Methode oder Dienstleistung für Sie am besten geeignet ist, hängt davon ab, mit wem Sie es teilen möchten. Ich zeige Ihnen sogar, wie Sie einen Link für Videos auf Ihrem iPhone erstellen, damit Leute sie von jedem Gerät aus ansehen können.

1. Videos aus der Photos App freigeben

Wenn Sie ein Video aufnehmen, wird es in der Fotos-App auf Ihrem iPhone gespeichert und möglicherweise in iCloud Photos hochgeladen, wenn Sie diesen Service nutzen. Um alle Ihre Videos anzuzeigen, öffnen Sie Fotos und gehen Sie zur Registerkarte Alben, scrollen Sie dann nach unten und tippen Sie auf Videos.

Die einfachste Möglichkeit, Videos von Ihrem iPhone aus weiterzugeben, ist die Fotos-App selbst. Hier erfahren Sie, wie Sie es machen:

  1. Öffnen Sie das Video, das Sie freigeben möchten, in der Fotos-App und tippen Sie auf die Schaltfläche Freigeben.
  2. In der oberen Zeile des Freigabeblatts werden Ihre letzten AirDrop- und Nachrichtenkontakte angezeigt. In der zweiten Zeile sind die Apps aufgelistet, mit denen Sie Videos freigeben können.
  3. Tippen Sie auf den Kontakt oder die App, für die Sie Ihr Video freigeben möchten.

 

Dies ist die beste Möglichkeit, Videos freizugeben, die Sie mit der Nachrichten-App senden möchten, insbesondere da in der obersten Zeile des Freigabeblatts Ihre neuesten Kontakte aus dieser App aufgeführt sind. Möglicherweise komprimiert Ihr iPhone jedoch Videos, die Sie mit Nachrichten senden (wenn es über SMS sendet), um die Größenbeschränkungen Ihres Dienstanbieters einzuhalten.

 

Wenn Sie auf eine iPhone-App in der zweiten Zeile des Freigabeblatts tippen, wird normalerweise ein neues Fenster geöffnet, in dem Sie eine Nachricht hinzufügen oder genau auswählen können, wie das Video mit dieser App freigegeben werden soll. Alternativ können Sie auch die App selbst öffnen und die Freigabefunktionen innerhalb der App für noch mehr Optionen nutzen.

 

Warum die Fotos-App wählen?

Die Freigabe direkt über dieses Menü ist eine gute Möglichkeit, wenn Sie die Videos auf Ihrem iPhone durchsuchen möchten, bevor Sie sich für die Freigabe entscheiden.

2. Freigabe an lokale Geräte mit AirDrop

Der beste Weg, Videos von Ihrem iPhone auf nahe gelegene Apple-Geräte zu übertragen, ist die Verwendung von AirDrop. Es ist viel schneller als das Hochladen von Videos ins Internet und komprimiert deren Inhalt nicht.

Noch besser: Mit AirDrop können Sie Ihre Videos auf jedem Apple-Gerät freigeben: iPhone, iPad oder Mac.

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre iPhone-Videos mit AirDrop freigeben können:

 

  1. Öffnen Sie die Fotos-App und suchen Sie Ihr Video.
  2. Tippen Sie auf die Schaltfläche Teilen und wählen Sie dann in der zweiten Zeile die Option AirDrop.
  3. Sie sollten jedes Apple-Gerät in Bluetooth-Reichweite sehen, bei dem AirDrop eingeschaltet ist. Tippen Sie auf das Gerät, für das Sie Ihr Video freigeben möchten.

AirDrop ist ein wenig temperamentvoll und scheint am besten mit neueren Geräten zu funktionieren. Sie müssen sich nicht im selben Wi-Fi-Netzwerk befinden, aber Sie müssen Wi-Fi und Bluetooth eingeschaltet haben.

 

Warum AirDrop wählen?

Die Übertragungsgeschwindigkeiten sind blitzschnell, da AirDrop nicht auf eine Internetverbindung angewiesen ist. AirDrop braucht Ihre Videos auch nicht zu komprimieren.

Gemeinsame Nutzung für lokale Android-Geräte

AirDrop funktioniert nicht mit Android-Geräten, so dass Sie Anwendungen von Drittanbietern verwenden müssen, um lokal und plattformübergreifend zu teilen. Im Allgemeinen müssen beide Geräte dieselbe Anwendung eines Drittanbieters verwenden und mit demselben Wi-Fi-Netzwerk verbunden sein, damit dies funktioniert.

Wenn Sie sich nicht mit demselben Wi-Fi-Netzwerk verbinden können, erstellen Sie stattdessen einen persönlichen Hotspot auf Ihrem iPhone. Gehen Sie dazu zu Einstellungen > Handy > Persönlicher Hotspot.

Für die plattformübergreifende gemeinsame Nutzung stehen zahlreiche Anwendungen von Drittanbietern zur Verfügung, Ich empfehle jedoch Anwendungen wie SHAREit oder PhotoSync. Beide sind auf iPhone und Android-Geräten kostenlos verfügbar.

3. Videos auf Social-Media-Plattformen hochladen

Wenn Sie Ihre iPhone-Videos mit all Ihren Freunden, Familienmitgliedern und Followern teilen möchten, dann sind Social Media- und Video-Sharing-Plattformen die beste Wahl. Laden Sie einfach Ihre Lieblings-App herunter, melden Sie sich an und laden Sie Ihr Video mit der App selbst hoch.

Hier sind einige der besten Apps zum Hochladen Ihrer iPhone-Videos:

 

  • YouTube: Öffentliche, private oder nicht aufgeführte Videos, fast ohne Größenbeschränkungen.
  • Vimeo: Öffentliche und private Videos in hoher Qualität, begrenzt auf 500MB/Woche.
  • Instagramm: Öffentliche Videos von bis zu einer Minute oder länger mit IGTV.
  • Facebook: Öffentliche oder private Videos mit einem Limit von 240 Minuten oder 10 GB Größe.
  • Twittern: Öffentliche Videos mit einem Limit von zwei Minuten und 20 Sekunden oder 512MB Größe.
  • Flickr: Öffentliche oder private Videos mit einem Limit von drei Minuten oder 1 GB Größe.

Alle diese Video-Hosting-Sites bieten leicht unterschiedliche Möglichkeiten, Videos von Ihrem iPhone hochzuladen. Die meisten von ihnen sind über das Freigabeblatt in der Fotos-App verfügbar, aber Sie können auch wählen, ob Sie Videos aus den Apps selbst hochladen, veröffentlichen oder freigeben möchten.

Welche Plattform sollten Sie wählen? Wenn Ihre Videos nicht besonders lang sind, nutzen Sie den Dienst, den die meisten Ihrer Freunde und Verwandten bereits nutzen. Seien Sie nur gewarnt, dass viele Anwendungen für soziale Medien eine ziemlich aggressive Videokomprimierung verwenden.

4. Videos in ein freigegebenes Album in ICloud hochladen

Freigegebene Cloud-Alben sind eine der besten Möglichkeiten, Videos mit anderen Freunden und Familienmitgliedern, die ein iPhone besitzen, zu teilen. Freigegebene Alben funktionieren wie ein privater Social Media Feed. Jeder erhält Benachrichtigungen für neue Fotos oder Videos und kann Kommentare hinzufügen. Sie können sogar andere Personen ihre eigenen Videos hinzufügen lassen.

 

Freigegebene Alben in iCloud verwenden keinen zusätzlichen iCloud-Speicher, sodass Sie keinen Speicherplatz verlieren, weil andere Personen immer mehr Videos hochladen. Damit dies funktioniert, komprimiert Apple die hochgeladenen Videos. So sehen sie auf den Geräten der Empfänger nicht so gut aus wie auf Ihren.

Hier erfahren Sie, wie Sie ein freigegebenes Album für die Freigabe von Videos über iCloud erstellen:

 

  1. Starten Sie Fotos und suchen Sie das Video, das Sie freigeben möchten. Wählen Sie mehrere Fotos und Videos aus, wenn Sie möchten.
  2. Tippen Sie auf die Schaltfläche Freigeben und wählen Sie dann Zu freigegebenem Album hinzufügen unter den ersten beiden Zeilen.
  3. Fügen Sie in dem erscheinenden Popup-Fenster einen Kommentar zu Ihrem Video hinzu. Wählen Sie dann ein freigegebenes Album aus oder erstellen Sie ein neues freigegebenes Album und wählen Sie aus, für wen es freigegeben werden soll.

 

Warum iCloud gemeinsam genutzte Alben verwenden?

iCloud-Freigegebene Alben sind kostenlos und einfach mit jedem Apple-Gerät zu verwenden, so dass Sie immer und immer wieder mehr Bilder und Videos zu demselben freigegebenen Album hinzufügen können.

Erstellen Sie einen ICloud-Link zur Freigabe Ihrer IPhone Videos

Um iCloud-Freigegebene Alben zu verwenden, muss jeder ein Apple-Gerät besitzen. Wenn Sie jedoch stattdessen einen iCloud-Link für Ihre Videos erstellen, können die Leute Ihre Videos von jedem Gerät aus ansehen oder herunterladen.

Sie können diese Videolinks über Text, E-Mail oder soziale Medien an andere Personen weitergeben oder sogar einen Link in Ihrem Blog hinzufügen. Die Links verfallen automatisch nach 30 Tagen, aber Sie können sich auch dafür entscheiden, die Freigabe Ihres Videos früher zu beenden, wenn Sie möchten.

Hier erfahren Sie, wie Sie einen iCloud-Link für Videos auf Ihrem iPhone erstellen:

svg+xml;charset=utf Equipment Tipps Sieben Möglichkeiten, iPhone Videos hochzuladen und zu teilen
  1. Öffnen Sie Fotos und wählen Sie das Video aus, für das Sie einen Link erstellen möchten.
  2. Tippen Sie auf die Schaltfläche Freigeben, scrollen Sie dann nach unten und wählen Sie iCloud-Link kopieren.
  3. Nachdem Ihr iPhone den Videolink vorbereitet hat, fügen Sie ihn in eine Textnachricht, eine E-Mail oder einen Social Media-Post ein, um ihn mit wem auch immer Sie möchten zu teilen.
  4. Um die Freigabe eines iCloud-Links zu beenden, gehen Sie zur Registerkarte Für Sie in Fotos und suchen Sie den Abschnitt Kürzlich freigegeben. Tippen Sie auf das Video, dessen Freigabe Sie beenden möchten, tippen Sie dann auf das Drei-Punkte-Menü (…) und wählen Sie Freigabe beenden.

5. Videos mit Google Fotos freigeben

Google Photos ist ähnlich wie iCloud Photos, aber es ist eine bessere Option für die Freigabe für Android- und Windows-Benutzer. Nachdem Sie Ihre iPhone-Foto- und Videobibliothek auf Google Photos hochgeladen haben, können Sie einen Link zu Ihren Videos für jeden mit einem Google-Konto freigeben.

Mit Google können Sie alle Ihre Fotos und Videos kostenlos in “hoher Qualität” auf Google Photos hochladen, wobei eine minimale Komprimierung verwendet wird, um die Größe Ihrer Dateien zu reduzieren. Sie können stattdessen Videos in Originalqualität hochladen, aber diese Dateien verbrauchen Ihren verfügbaren Speicherplatz auf dem Google-Laufwerk (Sie erhalten 15 GB kostenlos).

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre iPhone-Videos mit Google Fotos freigeben können:

  1. Öffnen Sie Google Fotos auf Ihrem iPhone. Wenn Sie es zum ersten Mal verwenden, melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an und laden Sie Ihre iPhone Fotos und Videos auf Google hoch.
  2. Wählen Sie das Video aus, das Sie freigeben möchten, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Freigeben.
  3. Wählen Sie einen aktuellen Google-Kontakt aus oder verwenden Sie die Schaltfläche Suchen, um ein Google-Konto mit dem Namen, der Telefonnummer oder der E-Mail-Adresse einer Person zu finden.
  4. Tippen Sie auf Weiter und schreiben Sie eine Nachricht, die Sie mit Ihrem Video versenden möchten, und tippen Sie dann auf Senden, um es freizugeben.

Warum Google Fotos verwenden?

Es eignet sich perfekt für die Freigabe von Videos für Nicht-Apple-Geräte, die nicht auf iCloud zugreifen können. Außerdem können Sie Google Photos verwenden, um Ihre Videos online zu sichern.

svg+xml;charset=utf Equipment Tipps Sieben Möglichkeiten, iPhone Videos hochzuladen und zu teilen

6. Erstellen einer Verknüpfung mit Cloud-Storage-Diensten

Wenn Sie eine Datei nur für eine Einzelperson oder eine kleine Gruppe von Personen freigeben möchten, sind Cloud-Storage-Dienste der richtige Weg. Diese Dienste komprimieren Ihre Videos in der Regel nicht, was bedeutet, dass Sie sie in höchster Qualität freigeben können. Das bedeutet auch, dass Sie möglicherweise mehr Speicherplatz für längere Videos mit höherer Auflösung benötigen.

Aufgrund der fehlenden Komprimierung ist dies die beste Möglichkeit, Ihre iPhone-Videos freizugeben, wenn die Qualität für Bearbeitungs- oder Produktionszwecke von Bedeutung ist.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, genügend Speicherplatz auf dem von Ihnen gewählten Dienst zur Verfügung zu haben. Zu meinen bevorzugten Optionen gehören Dropbox, Google Drive und Microsoft OneDrive. Bei jeder dieser Optionen erhalten Sie eine kleine Menge an Cloud-Speicherplatz kostenlos.

Die meisten Cloud-Storage-Dienste funktionieren direkt über das Share Sheet in der Photos-App. Sie können aber auch Dateien hochladen und Links zur Video-Freigabe in den Apps selbst auf Ihrem iPhone einrichten. Nachdem Sie einen Link erstellt haben, senden Sie ihn in einer Text-, E-Mail- oder Social Media-Nachricht an Ihre Freunde oder Familienmitglieder.

Welcher Dienst ist der beste?

Google Drive stellt Ihnen großzügig 15 GB kostenlosen Speicherplatz zur Verfügung. Und wenn Sie Google Mail oder YouTube verwenden, dann haben Sie bereits ein Google-Konto.

svg+xml;charset=utf Equipment Tipps Sieben Möglichkeiten, iPhone Videos hochzuladen und zu teilen

7. Peer-To-Peer Transfer mit Resilio Sync

Sie können Videos mit einem Peer-to-Peer-Setup über eine Anwendung namens Resilio Sync (früher BitTorrent Sync) freigeben. Dadurch entfällt die Notwendigkeit eines Cloud-Storage-Dienstes, da Resilio Sync die Datei direkt von Ihrem iPhone an das Gerät des Empfängers sendet.

 

Obwohl Resilio Sync sicher und schnell ist – nur durch Ihre Internetgeschwindigkeit begrenzt – müssen beide Geräte online sein und die App benutzen, damit die Übertragung stattfinden kann.

Sie müssen Resilio Sync so lange auf Ihrem iPhone geöffnet lassen, wie es für die Übertragung Ihrer Videos benötigt wird. Daher ist es nicht ideal für große Dateien.

Hier erfahren Sie, wie Sie Videos mit Resilio Sync auf Ihr iPhone übertragen können:

 

  1. Öffnen Sie Resilio Sync auf Ihrem iPhone und stellen Sie sicher, dass der Empfänger es auf seinem eigenen Gerät geöffnet hat.
  2. Tippen Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen (+) und wählen Sie Datei freigeben. Wählen Sie das Video, das Sie freigeben möchten, aus Ihrer Fotobibliothek aus.
  3. Wählen Sie im Freigabeblatt aus, wie Sie den Resilio Sync-Link an einen Kontakt senden möchten.
  4. Sobald Ihre Kontaktperson mit dem Empfang der Datei beginnt, sollten Sie in der Lage sein, den Übertragungsstatus am unteren Bildschirmrand zu verfolgen.

Warum Resilio wählen?

Wenn Sie eine sichere Peer-to-Peer-Verbindung zum Senden unkomprimierter Videos wünschen, dann ist dies die beste Möglichkeit, Videos von Ihrem iPhone aus weiterzugeben.

svg+xml;charset=utf Equipment Tipps Sieben Möglichkeiten, iPhone Videos hochzuladen und zu teilen

Bearbeiten Sie Ihre Videos bis zur Perfektion, bevor Sie sie freigeben

Für die meisten Benutzer ist die Freigabe von Videos auf Facebook oder Instagram gut genug. iCloud-Freigegebene Alben ist der richtige Weg für die private Freigabe, wenn Ihre Freunde und Familie alle Apple-Geräte verwenden; ansonsten ist Google Photos eine großartige Alternative.

Wenn Sie den Online-Speicherplatz zur Verfügung haben, dann sind Cloud-Dienste wie Dropbox eine gute Option für die Freigabe unkomprimierter Videodateien. Und wenn Sie nicht über genügend Speicherplatz verfügen, können Sie Videos stattdessen mit Resilio Sync sicher direkt zwischen Geräten übertragen.

Wählen Sie die für Sie passende Option und lassen Sie die Kamera laufen. Stellen Sie nur sicher, dass Sie einige iPhone-Apps zur Videobearbeitung verwenden, um Ihre Videos zu perfektionieren, bevor Sie sie mit der ganzen Welt teilen.

Ein kleiner Tipp von mir. Falls sie ein Erklärvideo oder eine Erklärvideo-Reihe benötigen. Besuchen Sie meinen Partner Explain-it-simple

Bei ihnen erhalten Sie perfekt auf Sie abgestimmte Erklärvideos, die ihr Thema, Dienstleistung oder Produkt in einem Minimum an Zeit erklären.